Travers

Travers

Vom Fluss Areuse zu den Asphaltminen

Travers liegt an der Areuse. Eine malerische alte Brücke, die im 16. Jahrhundert zum ersten Mal erwähnt wurde, verbindet die beiden Uferseiten. Im Jahre 1413 wurde Travers zu einer Lehnsherrschaft. Es gibt im Dorf mehrere interessante Gebäude, vor allem das Schloss, das zum Teil auf das 15. Jahrhundert zurückgeht.

Daneben bietet der Ort verschiedene Unterkunfts- und Beschäftigungsmöglichkeiten, z.B. eine driving range für Golfer.

In Richtung Couvet liegen die Asphaltminen von La Presta sowie ein industrielles Museum, beides viel besucht. Im Bergwerk führen Schäfte tief unter die Erdoberfläche, und der Besucher erfährt etwas über das harte tägliche Leben der früheren Kumpel.

Auf den Anhöhen in südlicher Richtung befindet sich das Museum der Banderette mit einer permanenten Ausstellung über Natur-und Ortsgeschichte. Es ist ein attraktives Ausflugsziel, auch kann man dort gut eine Pause machen auf dem Weg zu dem majestätischen Felskessel des Creux-du-Van.

 

Zu entdecken