Das Wappen

Definition

Armoiries Val-de-Travers

Durch einen silbernen schrägrechten Wellenbalken geteilt von Blau und Grün und belegt mit neun fünfstrahligen, goldenen Sternen (2,1,2,1,2,1).

Das Grün (sinople) symbolisiert die Freiheit und stellt das Val-de-Travers in grün dar; das Blau (azur), Sinnbild der Schönheit und der Treue, ist im Himmel wiedergegeben. Gemäss den Regeln der Heraldik konnten diese beiden Farben nicht direkt einander gegenübergestellt werden. Sie sind gleichzeitig getrennt und vereint durch die Areuse, welche das Val-de-Travers durchfliesst und durch ein silbernes Band symbolisiert ist. Schliesslich stellen die neun Sterne die Dörfer Môtiers, Couvet, Travers, Noiraigue, Boveresse, Fleurier, Buttes, Saint-Sulpice und Les Bayards dar, welche die Gemeinde bilden.

Der Gebrauch der Gemeindewappen wird durch Art. 5 des Bundesgesetzes zum Schutz öffentlicher Wappen und anderer öffentlicher Zeichen vom 5. Juni 1931 geregelt

Art. 5

  1. Die nachgennanten Zeichen von Bezirken, Kreisen oder Gemeinden, nämlich :

    • die Wappen oder sie darstellenden Fahnen,
    • die Kontroll- oder garantie-Zeichen und -Stempel,
    • oder Zeichen, die mit ihnen verwechselt werden können, dürfen weder auf Erzeugnissen oder auf deren Verpackung angebracht noch anderswie benutz werden, wenn die Benutzung gegen die guten Sitten verstösst..

  2. Als Verstoss gegen die guten Sitten ist namentlich anzusehen die Benutzung :

    • die geeignet ist zur Täuschung über geographische Herkunft, Wert oder andere Eigenschaften von Erzeugnissen, über die Nationalität des Geschäftes, oder über geschäftliche Verhältnisse des Benutzers, wie namentlich über angebliche amtliche Beziehungen zu einem Bezirk oder Kreis oder zu einer Gemeinde;
    • die eine Missachtung der in Absatz 1 genannten Zeichen darstellt;
    • durch einen im Ausland niedergelassenen Ausländer.